Angebote zu "Heribert" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Mühlen, Heribert: Im-Wir-sein
45,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 07/2008, Medium: Buch, Einband: Leinen (Buchleinen), Titel: Im-Wir-sein, Titelzusatz: Grundlegung der Wir-Wissenschaft. Beitrag zu einer wirgemäßen Lebens- und Weltordnung. Aus dem Nachlass herausgegeben, Autor: Mühlen, Heribert, Redaktion: Maas, Wilhelm, Verlag: Schoeningh Ferdinand GmbH // Verlag Ferdinand Schöningh, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Philosophie // Allgemeines // Einführung // Lexikon // Wissenschaftsphilosophie, Rubrik: Philosophie // Allgemeines, Lexika, Seiten: 378, Herkunft: SCHWEIZ (CH), Gewicht: 764 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Banawiratma, Johannes B.: Der heilige Geist in ...
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 31.12.1981, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Der heilige Geist in der Theologie von Heribert Mühlen, Titelzusatz: Versuch einer Darstellung und Würdigung, Autor: Banawiratma, Johannes B., Verlag: Lang, Peter GmbH // Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Theologie // Christentum, Rubrik: Religion // Theologie, Christentum, Seiten: 310, Reihe: Europäische Hochschulschriften (Reihe 23): Theologie / Theology / Théologie (Nr. 159), Gewicht: 418 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Heribert Mühlen
88,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Heribert Mühlen ab 88.49 € als Taschenbuch: His Theology and Praxis: A New Profile of the Church. Aus dem Bereich: Bücher, Taschenbücher, Wirtschaft & Soziales,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Der heilige Geist in der Theologie von Heribert...
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der heilige Geist in der Theologie von Heribert Mühlen ab 64.95 € als Taschenbuch: Versuch einer Darstellung und Würdigung. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Jud Süß - Film ohne Gewissen
11,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Die packende Entstehungsgeschichte des Propagandafilms, den 20 Millionen Menschen sahen. Der Film erzählt die Geschichte des Jud Süß- Hauptdarstellers Ferdinand Marian, der im Dritten Reich in die Mühlen der Manipulation von Joseph Goebbels gerät. Goebbels will 1940 unter der Regie von Veit Harlan mit dem Film Jud Süß den Vernichtungsfeldzug gegen die Juden untermauern. Marian lässt sich auf ein Spiel ein, das viel zu groß für ihn ist.Berlin 1939. Der mittelmäßig erfolgreiche, aus Österreich stammende Schauspieler Ferdinand Marian bekommt direkt von Joseph Goebbels die Rolle des "Jud Süss" in dem gleichnamigen NS-Propagandafilm angeboten. Die Regie soll Veit Harlan übernehmen. Eine einmalige Karrierechance für Marian. Hin- und hergerissen weigert er sich zunächst, vor allem wegen der Einwände seiner Frau Anna (Martina Gedeck) und seiner Befürchtung, danach auf jüdische Rollen festgelegt zu werden. Doch nachdem Minister Goebbels (Moritz Bleibtreu) immer stärkeren Druck auf ihn ausübt, willigt er ein. Marian versucht, sich und seiner Frau einzureden, er könne die Rolle so spielen, dass der Titel-Bösewicht zum Sympathieträger würde. Doch selbst diese fromme Absicht macht sich der Film geschickt zunutze - sie steigert am Ende sogar noch dessen Wirkung auf die Massen. Marians Verstrickung in die Folgen dieser genau geplanten filmischen Propagandawaffe ist nicht mehr aufzuhalten. Schon während der Dreharbeiten spitzt sich die Situation in seinem privaten Umfeld zu. Durch seine zunehmende Veränderung abgestoßen, entfremdet sich seine Frau von ihm. Im Gartenhaus der Familie hat zudem ein früherer Kollege von Marian, der jüdische Schauspieler Adolf Wilhelm Deutscher (Heribert Sasse) Unterschlupf gefunden. Das Dienstmädchen Britta (Anna Unterberger) verrät dies ihrem Freund, dem SA-Mann Lutz (Robert Stadlober), der Deutscher verhaftet und deportieren lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Jud Süß - Film ohne Gewissen
11,29 € *
ggf. zzgl. Versand

Die packende Entstehungsgeschichte des Propagandafilms, den 20 Millionen Menschen sahen. Der Film erzählt die Geschichte des Jud Süß- Hauptdarstellers Ferdinand Marian, der im Dritten Reich in die Mühlen der Manipulation von Joseph Goebbels gerät. Goebbels will 1940 unter der Regie von Veit Harlan mit dem Film Jud Süß den Vernichtungsfeldzug gegen die Juden untermauern. Marian lässt sich auf ein Spiel ein, das viel zu groß für ihn ist.Berlin 1939. Der mittelmäßig erfolgreiche, aus Österreich stammende Schauspieler Ferdinand Marian bekommt direkt von Joseph Goebbels die Rolle des "Jud Süss" in dem gleichnamigen NS-Propagandafilm angeboten. Die Regie soll Veit Harlan übernehmen. Eine einmalige Karrierechance für Marian. Hin- und hergerissen weigert er sich zunächst, vor allem wegen der Einwände seiner Frau Anna (Martina Gedeck) und seiner Befürchtung, danach auf jüdische Rollen festgelegt zu werden. Doch nachdem Minister Goebbels (Moritz Bleibtreu) immer stärkeren Druck auf ihn ausübt, willigt er ein. Marian versucht, sich und seiner Frau einzureden, er könne die Rolle so spielen, dass der Titel-Bösewicht zum Sympathieträger würde. Doch selbst diese fromme Absicht macht sich der Film geschickt zunutze - sie steigert am Ende sogar noch dessen Wirkung auf die Massen. Marians Verstrickung in die Folgen dieser genau geplanten filmischen Propagandawaffe ist nicht mehr aufzuhalten. Schon während der Dreharbeiten spitzt sich die Situation in seinem privaten Umfeld zu. Durch seine zunehmende Veränderung abgestoßen, entfremdet sich seine Frau von ihm. Im Gartenhaus der Familie hat zudem ein früherer Kollege von Marian, der jüdische Schauspieler Adolf Wilhelm Deutscher (Heribert Sasse) Unterschlupf gefunden. Das Dienstmädchen Britta (Anna Unterberger) verrät dies ihrem Freund, dem SA-Mann Lutz (Robert Stadlober), der Deutscher verhaftet und deportieren lässt.

Anbieter: buecher
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
Der heilige Geist in der Theologie von Heribert...
64,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der heilige Geist in der Theologie von Heribert Mühlen ab 64.95 EURO Versuch einer Darstellung und Würdigung

Anbieter: ebook.de
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot
"Credo unam ecclesiam"
92,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese Studie zeigt Chancen zunehmender Kircheneinheit zwischen römisch-katholischer und evangelisch-lutherischer Kirche auf. Anhand der Texte aus der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) wird der aktuelle Lehrstand des deutschen Luthertums zur Einheit der Kirche herausgearbeitet und mit den Dokumenten des II. Vatikanischen Konzils verglichen. Die ökumenischen Vorschläge von vier repräsentativen Theologen, Heribert Mühlen und Peter Neuner für die katholische, Edmund Schlink und Wolfhart Pannenberg für die lutherische Kirche, vertiefen die im ersten Teil gewonnenen ökumenischen Hauptthemen und bringen sie voran. Eine Analyse der katholisch-lutherischen Konsensdokumente macht abschließend deutlich, wo in den Fragen nach kirchlicher Einheit (Kirchenverständnis, Amt und Sakramente) bereits Gemeinsamkeiten bestehen und wie an den trennenden Fragen weitergearbeitet werden müsste.

Anbieter: Dodax
Stand: 14.08.2020
Zum Angebot